FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sollte Ihre Frage nach diesem Fragenkatalog noch offen sein, nutzen Sie einfach unsere Kontaktaufnahme

Was ist Radelnde Mitarbeiter?

Radelnde Mitarbeiter ist ein Unternehmen aus der Fahrradstadt Münster. Radelnde Mitarbeiter ermöglicht Arbeitnehmern über ihren Arbeitgeber Zweiräder (Fahrrad, Pedelec oder S-Pedelec) als Dienstfahrrad zur privaten Nutzung zu leasen.

Wer kann Radelnde Mitarbeiter nutzen?

Grundsätzlich kann jeder das Dienstradkonzept von Radelnde Mitarbeiter nutzen. Problematisch wird es bei manchen Tarifverträgen, die eine Barlohnumwandlung nicht zulassen. Wir informieren Sie gerne.

Was kostet Radelnde Mitarbeiter dem Arbeitgeber?

Für den Arbeitgeber entstehen geringe administrative Kosten. Das Personalbüro muss die Überlassungsverträge ausfüllen, unterzeichnen und die Gehaltsabrechnung anpassen. Bei unserem Leasingkonzept profitiert der Arbeitgeber, weil durch einen Fördergutschein der NRW Bank bis zu 2,2% der gesamten Leasingraten zurückgezahlt werden. 

Wer zahlt die Leasingraten?

Die Leasingraten werden durch den Arbeitgeber bezahlt und Ihnen als Arbeitnehmer einfach durch die Barlohnumwandlung vom Gehalt abgezogen. Durch die Barlohnumwandlung sparen Sie Lohn- und Sozialversicherungsabgaben ein.

Welche Räder sind bei Radelnde Mitarbeiter möglich?

Bei unserem Konzept stehen Ihnen die Türen weit auf. Sie fahren gerne privat Rennrad, benötigen ein neues Bike oder Sie möchten gerne ein Lastenfahrrad zum Einkaufen haben. Jedes Fahrrad ist möglich. Preislich muss das Dienstrad in einem Rahmen von 599€-10000€ liegen.

Darf man das Rad auch privat nutzen?

Ja. Durch die 1% Versteuerung ist die private Nutzung möglich.

Bietet jeder Fahrradfachhändler Radelnde Mitarbeiter an?

Nein, aber jeder Fachhändler kann es. Unser Netz an Fachhändlern wächst jeden Tag um mehrere weitere Händler. Sollte Ihr Fahrrad Fachhändler des Vertrauens noch nicht dabei sein, melden Sie sich gerne bei uns per MAIL. Jeder Fahrrad Fachhändler kann an unserem Konzept teilnehmen. Wir unterscheiden nicht zwischen kleinem Lädchen oder großer Kette.

Gibt es eine Mindeststückzahl an Rädern, die der Arbeitgeber leasen muss?

Natürlich nicht. Bereits ab einem Bike geht es los.

Wem gehört das Rad während der Leasingzeit?

Das Fahrrad gehört dem Arbeitgeber während der Leasingzeit und mittels Nutzungsüberlassungsvertrag für die gesamte Laufzeit an den Arbeitnehmer überlassen.

Wie hoch sind die Leasing-Raten für mein Wunschfahrrad?

Es kommt auf den Kaufpreis Ihres Wunschfahrrades an. In unserem Vorteilsrechner können Sie die Leasingrate einfach errechnen lassen. Hier geht’s zum Vorteilsrechner

Warum ist es vorteilhafter zu Leasen als der Barkauf?

Durch die Barlohnumwandlung sparen Sie Lohn- und Sozialversicherungsabgaben ein. Somit wird das Rad nochmal günstiger. Durch das Leasing haben Sie 36 kleine Monatsraten und nicht den großen Kaufpreis auf einmal. Sie haben eine TOP Versicherung immer mit inbegriffen.

Was ist eine Barlohnumwandlung?

Bei einer Barlohnumwandlung wird ein Teil des Lohnes durch andere Leistungen des Arbeitgebers getauscht, für die im Regelfall keine oder eine geringere Steuerbelastung eintritt. Der Barlohnumwandlung liegt eine Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zugrunde. Barlohnumwandlung wird auch als Gehalts- oder Entgeltumwandlung bezeichnet.

Muss ich wie beim PKW Leasing mein Arbeitsweg versteuern?

Nein, bei Fahrrädern und Pedelecs (bis 25 km/h Unterstützung) nicht. Dies gelten Sie mit der 1% vom UVP ab. Anders sieht es bei S-Pedelecs (Pedelecs mit einer Unterstützung über 25 km/h) aus, dort muss der einfache Arbeitsweg mit 0,03% des Bruttolistenpreises pro Kilometer im Monat zusätzlich zu der 1% UVP als Geldwerter Vorteil versteuert werden.

Was passiert, wenn ich den Arbeitgeber wechsel und ein Rad von Radelnde Mitarbeiter habe?

Das geleaste Rad kann zum neuen Arbeitgeber mitgenommen werden. Dies ist für uns kein Problem. Sollte der Arbeitgeber das Dienstradkonzept nicht durchführen wollen, muss der Vertrag abgelöst werden.

Welche Leasinglaufzeiten gibt es bei Radelnde Mitarbeiter?

Bei Radelnde Mitarbeiter gibt es die Leasingverträge nur mit einer Laufzeit von 36 Monaten

Was passiert, wenn ich über 6 Wochen krank bin oder in Mutterschaftsschutz gehe?

In diesem Fall müssen Sie die Leasingraten inkl. MwSt. an das Unternehmen bezahlen. Der steuerliche Vorteil erlischt in diesem Fall leider.

Wann muss ich den Leasingvertrag kündigen? Verlängert er sich automatisch?

Der Leasingvertrag läuft 36 Monate. Ihr Vertrag wird sofort fristgerecht gekündigt und verlängert sich nicht. Sie müssen an nichts denken, wir machen das für Sie!

Können Zubehörteile mit in den Leasingvertrag aufgenommen werden?

Ja! Alle fest verbauten Teile können mit aufgenommen werden. Das heißt: Sattel, Pedalen, Lenker, Lampen usw. Nicht mit aufgenommen werden können: Taschen, Navigationsgeräte, Kilometerzähler oder sonstige nicht mit dem Rad fest verbundene Gegenstände. Warum ist das so? Teilediebstahl ist abgesichert, nicht fest verbaute Gegenstände können nicht mit abgesichert werden.

Kann ich weiterhin die Entfernungspauschale in meiner Steuererklärung geltend machen?

Ja! Sie können die Entfernungspauschale wie gewohnt in der Steuererklärung geltend machen

(Außer S-Pedelec).

Ist das Fahrrad versichert?

Ja! Bei unserem Leasing ist immer eine Versicherung mit Rundumschutz dabei. Das heißt: Diebstahlschutz, Pick-Up-Service, Technikschutz und Reparaturschutz sind immer mit dabei! Bei einem Schaden / Diebstahl haben Sie keine Selbstbeteiligung und bekommen bei Diebstahl ein neues Rad im Neuwerte des Alten. Für genau Informationen schauen Sie einfach hier.

Was passiert, wenn mein Fahrrad geklaut wird?

Ihr Dienstrad ist die volle Leasingzeit gegen Diebstahl gesichert. Sollte Ihr Rad gestohlen werden, bekommen Sie ein Neues, im Neuwert des Alten und müssen keine Selbstbeteiligung zahlen. Der Vertrag läuft ganz normal weiter und wird nicht aufgelöst. Wichtig ist, dass Sie bei Diebstahl die örtliche Polizei informieren und dort eine Anzeige abgeben. Im nächsten Schritt sollten Sie uns Informieren.